VR-Suite Handbuch

Erzeugen Sie Ihre eigenen professionellen VR-Präsentationen - dieses Handbuch hilft Ihnen bei der Einarbeitung in die „Virtual Reality Suite“ von present4D. Wenn Sie Fragen haben erhalten Sie Support unter tt@present4D.de oder der Telefonnummer +49 211 4685240.

VR-Suite Version 1.6 vom 24.09.2018

Die Version 1.6 enthält eine große Innovation für PC-Anwender: Der von mobilen Geräten bekannte Launcher ist nun auch in der PC-Version enthalten. Dies erleichtert die Handhabung von Präsentationen. Bitte beachten Sie die Änderungen an der Ordnerstruktur!* Gleichzeitig wurde der Launcher überarbeitet, um die Erstellung neuer Präsentationen zu vereinfachen. Änderungen können nun von mobilen Geräten wieder zum Server synchronisiert werden. Ein weiteres Highlight ist der einfache Import von 3D-Objekten. Weiterhin neu ist eine Beta-Version für Mac OSX.

Handbuch für die Neuerungen der Version 1.6: New in Version 1.6

NEU in Version 1.6

VR-Suite 1.6 Übersicht über neue Funktionen und Änderungen

Präsentationsmanagement

  • Der Launcher (von GearVR und Oculus Go) wird nun auch auf dem PC eingesetzt, um mehrere Präsentationen einfacher zu verwalten.
  • Synchronisation zwischen Geräten (Änderungen im VR-Editor auf mobilen Geräten vornehmen und diese Änderungen wieder mit dem Cloud-Server synchronisieren)
  • Anzeige, dass ein Update einer Präsentation verfügbar ist.
  • Es ist möglich, den Launcher zu überspringen und eine bestimmte Präsentation automatisch zu starten.
  • Bessere Dialoge, z.B. wenn Sie eine Tour löschen wollen.
  • Eine bestehende Tour duplizieren
  • In früheren Versionen konnten maximal 6 Präsentationen im Launcher verwaltet werden, jetzt ist es unbegrenzt.
  • Wurde der Upload eines Präsentationsupdates unterbrochen, konnte die bestehende Präsentation auf dem Server nicht mehr verwendet werden. Jetzt haben wir einen automatischen Rollback integriert.
  • Schaltfläche „Create“ im Launcher, um eine neue Präsentation zu erstellen.
  • Beim Hochladen einer Präsentation ist es nicht mehr notwendig, einen Präsentationsnamen einzugeben. Die VR-Suite übernimmt den aktuellen Präsentationsnamen. (Um den Namen zu ändern, duplizieren Sie bitte die Präsentation.)
  • Vorschaubilder können im Launcher aktualisiert werden, wenn ein neueres verfügbar ist.
  • Im Presentation Safe Mode sind im Launcher mehr Schaltflächen ausgeblendet.
  • Der Lizenzschlüssel kann nun im Launcher anstelle von iMenu eingegeben werden.
  • Lizenzierung: Wenn der Lizenzschlüssel in die Zwischenablage kopiert wird, wird er automatisch in das Feld für die Eingabe eingefügt.
  • Hochladen: „nicht iOS-kompatibel“ Meldung mit konkreteren Informationen

Player

  • Verbesserte Tabletunterstützung (Beta)
  • GearVR Startbildschirm: Neue zusätzliche App zum Erstellen eines VR-Suite Icons auf dem Startbildschirm.
  • 3D-Objekte können in Slidwshos eingebettet werden.

Editor

  • Editor: Passwort kann individualisiert werden!
  • Editor: Es werden mehr Controller unterstützt: Oculus Touch, Steam VR, Oculus Go, GearVR
  • Intuitives Symbol bei der Schaltfläche „Explorer öffnen“ im iMenü
  • Legen Sie ein individuelles Vorschaubild für die Präsentation für den Launcher fest.
  • Sie können nun Texteingaben auch mit der Eingabetaste bestätigen.

Konferenz & Mirror via Web

  • Spiegelung über das Internet: Wenn das Sendegerät angehalten wird, kann das Empfangsgerät automatisch einen Screen Saver Film starten.
  • Die Pfeilgrafik kann nun mit einer eigenen png-Grafik individualisiert werden.
  • Laserpointer: Benutzerdefinierte Größe
  • Automatische Wiederverbindung bei Netzwerkfehlern im Konferenzmodus
  • Verbesserte Proxy-Möglichkeiten

Kompatibilität

  • Oculus Go wird nun offiziell unterstützt, einschließlich der Dateiübertragung per Kabel.

Behobene Fehler

  • disableTransparencyOfHotspotButtons ist nun wieder aktiviert.
  • DisableTransparencyOfSlideshowButtons ist nun wieder aktiviert.
  • viele Detailverbesserungen

Bekannte Fehler

Die folgenden Fehler sind bekannt und wir arbeiten bereits daran:

  • Mirror via Web & Bildschirmschoner: Der Bildschirmschoner endet nicht, wenn mehr als 2 Geräte miteinander verbunden sind.
  • 3D Objekte & Konferenzmodus: Die Objekte können nicht gedreht und geschlossen werden, wenn mehr als 2 Geräte miteinander verbunden sind.
  • iOS stürzt beim Start ab, wenn sich das Gerät im Querformat befindet.
  • Oculus Go: Es ist nicht möglich, den Lizenzschlüssel einzugeben (zum Zurücksynchronisieren Ihrer Änderungen im VR-Editor).
  • Cardboard Touch Mode (Beta): Die Tasten sind so klein, dass sie nicht sehr komfortabel verwendet werden können. Im Edit Modus werden die Symbole verschoben, wenn Sie mit dem Finger darüber fahren.
  • Wenn Sie eine clientID ändern, während Sie offline sind, können verschiedene Fehler im Launcher auftreten. Wenn Sie Probleme haben, starten Sie bitte die VR-Suite neu.
  • Oculus Touch: Aktuelle Treiber haben einen Bug: Die Verwendung ist nach dem Start der VR-Suite nicht aktiv. Um den Controller zu aktivieren, drücken Sie die Oculus-Taste am Controller und gehen Sie direkt zurück in die VR-Suite.

NEU in Version 1.5

NEU in Version 1.5

Version 1.5 ist in erster Linie ein Update zur Verbesserung der Sicherheit, Stabilität und Bildqualität, enthält aber auch einige neue Funktionen. Weitere neue Funktionen werden in der bald erscheinenden Version 1.6 verfügbar sein.

Vielen Dank an alle Kunden für ihre Ideen und Vorschläge.

Neuerungen und Änderungen im Überblick

Connectivity & Compatibility

  • Verbesserte Datenübertragung zu mobilen Geräten über Kabel
  • SteamVR Version Unterstützt: HTC Vive, Windows Mixed Reality Headsets und weitere

Interface

  • Mobile Launcher: besseres Scrollverhalten
  • Mobile Launcher: besseres Klickverhalten
  • Mobile Launcher: im Flugmodus werden nun alle Präsentationen angezeigt (gemischte ClientIDs)
  • Mobile Launcher: Wenn das Smartphone online ist, sind Präsentationen, die manuell auf das mobile Gerät kopiert wurden, auch dann sichtbar, wenn sie nicht auf unserem Server gespeichert sind.
  • Import: Beim Import von Stereoinhalten wird der Begriff „Stereo“ aus dem angezeigten Locationnamen entfernt.
  • Optionale Bildstabilisierung des Spiegelbildes der Oculus

Netzwerk & Konferenz

  • Verbesserter Proxy Support
  • Konferenz: Fehlerbehebung bei der Verwendung von „Auto Join“
  • Konferenz: „Mirror via Web“ kann nun auch auf mobilen Geräten vorübergehend abgeschaltet werden

Weitere Verbesserungen

  • verbesserte Stabilität auf dem Samsung S8
  • verbesserte Stabilität auf iOS
  • iOS: verhindern, dass das iPhone inaktiv wird, sobald die VR-Suite aktiv ist.
  • Verschiedene Bugfixes und Verbesserungen
  • Inoffizielle Einführung der Custom Logic (CL) für mehr Flexibilität. Der CL ermöglicht die Entwicklung von Multiple-Choice-Tests, Gaming-Ansätzen und intelligenteren Präsentationen einschließlich Analysen und einer Schnittstelle zum Öffnen externer Anwendungen sowie von Protokollen wie MQTT. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Beta Funktionen

  • Automatischer 360° Panorama Import aus FARO® WebShare Projekten

NEU in Version 1.4

Die neuesten Funktionen der Version 1.4 sind im Handbuch ab sofort in englisch als Addendum verfügbar.

Sie finden dort u.A. Infos zu
  • Einsatz der erweiterten Konfiguration direkt in den XML-Settings
  • Unterstützung von HTC Vive und iOS

Übersicht

Interface
Improved interface individualisation, Desktop icon for GearVR app, Realtime text in POIs
Interactive
End actions for 360° videos, Screensaver video, Define a start location, Presentation background sound, Network & Conference, 4GB distribution via cloud, Use proxy for network, Improved network connection, Skip connection check, Mirror via web smoothing, Mirror via web with smartphones, Sync slideshow handling
More Devices
iOS Version starting at iPhone 6, official Vive Beta

Video Tutorials