Medien Importieren

Erstes Importieren von 360°-Locations & Multimedia

Voraussetzung

  • Der Ordner „Input“ enthält neue 360°-Locations.
  • Den Ordner „Input“ finden Sie im Ordner „data“.

Vorbereitung

Eine VR-Präsentation anzulegen ist mit der VR-Suite sehr einfach. Sie verstehen das Konzept leichter, wenn sie sich die Zeit nehmen die Tutorial Videos anzusehen.

Anlegen der Struktur der Präsentation unter Windows im Import Ordner

  1. Lokalisieren Sie in der VR-Suite den Ordner data/Input.

  2. Kopieren Sie ihre 360° Fotos und 360°-Videos in den Ordner data/Input. Das können die typischen 360°-Bilder sein, oder bereits vorbereitete Cubefaces.

  3. So bereiten sie Slideshow-Inhalte für 360° Locations vor

    • Erzeugen Sie einen neuen Unterordner im “data/input” Ordner
    • Benennen diesen exakt nach der hinzugefügten Datei der 360°-Location (ohne Dateiendung).
    • In diesen Location-Ordner können Sie .mp3 Audio Dateien oder Ordner mit Slideshowinhalten (Fotos und Videos) legen.

Beim Öffnen werden automatisch alle Namen von Locations und Slideshows übernommen und alle 360°-Locations über HotSpots miteinander verlinkt, so dass Sie sich sofort in VR umschauen können.

Einzelne Sounds oder Slideshow-Ordner mit Multimedia Dateien können Sie auch nachträglich in die entsprechenden 360°-Location (1_x Ordner) kopieren. Diese werden ergänzt, wenn Sie den Sync Media Button klicken.

Schritte

  1. Starten Sie die VR-Suite.
  2. Sie befinden sich nun automatisch in der ersten Panorama-Location.
  3. Sie sehen ebenfalls die Multimedia-Inhalte als Slideshow-Symbole, falls Sie für diese 360°-Szene welche angelegt haben.

Bemerkung

Automatischer Import bei leerem Projekt

Beim ersten Starten wird der Ordner “Input” automatisch nach neuen Inhalten durchsucht und alle Inhalte werden importiert. Dabei entstehen im Ordner „data“ die einzelnen Locations mit den Bezeichnungen 1_1, 1_2 etc. Die Dateien werden in die neuen Ordner sortiert und dabei so umbenannt, dass es später auf anderen Betriebssystemen nicht zu Problemen kommt. Der Import wird nur automatisch ausgeführt, wenn bislang keine Medien und keine media.xml enthalten sind. Es dürfen also keine 1_X Ordner im Ordner “data” vorhanden sein und die media.xml muss ggf. gelöscht werden. Wenn Sie neue Medien in einen vorhanden Rundgang importieren möchten, öffnen Sie einfach den Editor und klicken die Taste Sync Media.

Falls Sie die Fehlermeldung “An error occurred” angezeigt bekommen, kann dies an Problemen mit den Schreibrechten liegen. Bitte starten Sie die App als Administrator. (–> Rechtsklick auf die Anwendung “Als Administrator ausführen”.”)

Tipp

Die Dateinamen werden beim Importieren übernommen. Es spart viel Arbeit, wenn Sie unter Windows bereits die richtigen Namen verwenden.

Ergänzen weiterer 360°-Locations & Multimedia-Inhalte

Möglichkeit 1: Ordner „Input“

  • Vorteil dieser Variante ist, dass die Dateinamen und Ordnernamen von Windows übernommen werden.
  • Legen Sie weitere 360°-Szenen (Bilder oder Videos) oder Ordner im Format 1_X in den Ordner “Input”.
  • Alle Inhalte werden automatisch in den Ordner “data” sortiert und aufsteigend nummeriert.
  • ACHTUNG: Dabei kann auch ein Ordner 1_6 in 1_7 umbenannt werden, wenn es schon einen Ordner 1_6 gibt.

Möglichkeit 1: Ordner „data“

  • Legen Sie direkt im Ordner „data“ die korrekten Ordner mit der Bezeichnung 1_x an. (Dateinamen werden nicht übernommen)
  • Kopieren Sie Slideshow-Ordner direkt in eine Location (z.B. 1_1) (Dateinamen werden übernommen).

  • Nach dem Ergänzen müssen Sie im Edit-Modus im „iMenü“ oben rechts Sync Media drücken.

Tipp

Für Fortgeschrittene: Große Projekte

Wenn Sie mehrere Projekte übersichtlicher verwalten wollen, können Sie beim Import einzelner Standorte z.B. 100er Nummer vergeben. Dies kann helfen, falls Sie die Schnell-Navigation über die Zifferntasten nutzen möchten.

  • Startbild 1_1
  • Firmenstandort 1 ab Ordner 1_1xx
  • Firmenstandort 2 ab Ordner 1_2xx
  • usw.
Vorgehen:
  1. legen Sie vor dem Import des Firmenstandortes 2 über den Ordner “Input” als Trick im Ordner “Data” einen leeren Ordner 1_200 an. Dann werden alle Inhalte aus dem Ordner “Input” ab 1_201 durchnummeriert.
  2. Nach Sync Media löschen Sie in Windows den Odner 1_200 und klicken erneut Sync Media.

Bemerkung

Nach dem Ergänzen müssen Sie im Edit-Modus im „iMenü“ oben rechts Sync Media drücken.

Synchronisieren - Sync Media

_images/syncmedia.jpg
  • Die Dateien werden zum Teil umbenannt. Es werden Sonderzeichen entfernt, die später beim Verteilen auf GearVR oder Cardboard Probleme bereiten könnten.
  • Alle bestehenden Locations werden erneut analysiert und ggf. neu hinzugefügte Slideshows ergänzt.
  • Die Inhalte der Slideshows werden in dem Moment ausgelesen, wenn die Slideshow geöffnet wird. Ausgetauschte Inhalte in den Slideshow-Ordnern werden also jederzeit aktualisiert, somit wird die Schaltfläche „Sync Media“ nicht benötigt.

Warnung

Fehlende Locations (1_x Ordner) oder Slideshow-Ordner werden aus dem Projekt entfernt. Achten Sie darauf, dass die Dateistruktur im Ordner „data“ immer korrekt bleibt.

Entfernen von 360°-Szenen

  • Den entsprechenden 1_x Ordner aus dem Verzeichnis „data“ entfernen.
  • Nach dem Löschen müssen Sie im Edit-Modus im iMenü oben rechts Sync Media drücken.

  • Die Ordner werden vollständig aus der Präsentation entfernt.

Entfernen von Multimedia-Inhalten

  • Entsprechenden Multimedia-Ordner aus dem Verzeichnis „1_x“ entfernen.
  • Nach dem Löschen müssen Sie im Edit-Modus im iMenü oben rechts Sync Media drücken.

  • Die Slideshow wird nun vollständig aus der Präsentation entfernt.

Tipp

Wenn Sie im Edit-Modus den Ordnernamen links neben dem Location-Namen anvisieren, öffnet sich der entsprechende Ordner in Windows.

Für Fortgeschrittene

Reihenfolge beim Importieren

Wenn Sie beim Importieren über den Ordner “Input” vor die Dateinamen eine Ziffer mit zwei Unterstrichen anlegen, können Sie die Reihenfolge vorgeben in der die Medien importiert werden. Die Ziffer und die Unterstriche werden später nicht angezeigt.

Beispiel:
1__Eingang.jpg
2__Empfang.jpg
2__Empfang (Ordner der Slideshow Ordner enthält)

Video Tutorials